Brandmalerei

ang_brandmalerei.jpg
Die Brandmalerei ist eine uralte Volkskunst, welche schon vor Jahrhunderten mit den einfachsten Mitteln, wie einem heißen Eisen oder Draht ausgeübt wurde. Heute werden mittels eines speziellen Brenngerätes die Verzierungen, Texte, Motive, Bilder etc. - je nach persönlichen, künstlerischen Ausdruck - in das Holz, manchmal auch in Leder, gebrannt. Auch heute werden z.B. noch Lederhosen damit verziert.

Die Brandmalerei ist sehr vielfältig anwendbar. Angefangen von einfachen Holzbrettchen, Spanndosen, Fässchen bis hin zu Holzscheiben, Schildern, Schützenscheiben und Holztellern kann fast jeder Holzgegenstand verziert bzw. mit einer Widmung versehen werden.

Im Gegensatz zur maschinellen Lasergravur ist die Brandmalerei ein exklusives Kunsthandwerk.